Linguistik online 10, 1/02

Die Vorlesung - eine fachsprachliche Textsorte am Beispiel

der Fachkommunikation Wirtschaft.

Eine textlinguistische Analyse mit didaktischen Anmerkungen für

den Fachsprachenunterricht Deutsch als Fremdsprache.

Doris Grütz (Weingarten)


Abstract

 

Ein Korpus an Vorlesungstexten aus den Wirtschaftswissenschaften wird daraufhin untersucht, welche sprachlichen Mittel seitens des Textproduzenten eingesetzt werden, um die Rede für die Rezipienten verständlich zu gestalten. Die Untersuchung ist mit dem Ziel entstanden, ausländischen Studierenden, die ein Studium an deutschsprachigen Universitäten und Fachhochschulen aufnehmen wollen, Mittel an die Hand zu geben, Texte, mit denen sie häufig konfrontiert werden, möglichst gut zu verstehen. Um einer Vorlesung bewusst und effektiv folgen zu können, bietet das Wissen um Art, Bedeutung und Wirkungsweise der Kohärenz stiftenden sprachlichen Mittel eine Hilfestellung.

Ausgehend von der Prämisse, dass der Fachsprachenunterricht DaF beim Spracherwerb das Fach mit seinen spezifischen Denk- und Mitteilungsstrukturen in den Mittelpunkt stellt (nicht sprachliche Strukturen an sich) (vgl dazu Buhlmann/Fearns 1989:87 und 91f), beschäftigt sich die Arbeit mit den thematischen Mitteln der Textkohärenz: den metakommunikativen Äußerungen, die die Textstruktur sichtbar machen und der Fachlexik.

 

A selection of texts from lectures in economic studies is examined with the purpose to determine which linguistic means are being employed on behalf of the producer of the texts in order to render the speech comprehensible for the recipients. The aim of the investigation is to provide foreign students who want to begin a course at German speaking universities or polytechnics with a tool which helps them to understand as much as possible texts with which they are frequently confronted. In order to be able to consciously and effectively follow a lecture, the knowledge about the type, meaning and way of action of those means which foster coherence by way of linguistic methods, offers valuable help.

Taking as a point of departure the fact that during language acquisition the specialized language teaching "German as foreign language" focuses on the specific structures of thought and communication and not on linguistic structures as such, the paper is concerned with the thematic means of text coherence: the meta-communicative expressions which visualize the structure of the text, and the terminology relevant to the specialization.


 

full text